RATGEBER

Führerschein zuhause vergessen: Droht eine Strafe?

Den Führerschein vergessen und eine Polizeikontrolle steht an? Welche Folgen kann das haben?
Den Führerschein vergessen und eine Polizeikontrolle steht an? Welche Folgen kann das haben?

Der Führerschein dient als Nachweis über eine vorhandene, gültige Fahrerlaubnis. Doch müssen Sie das Dokument wirklich immer mitführen? Was passiert, wenn Sie beim Autofahren den Führerschein vergessen haben? Und kann ein solcher Verstoß auch Auswirkungen auf die Probezeit haben?

FAQ: Führerschein vergessen

Was passiert, wenn ich meinen Führerschein vergessen habe?

Können Sie Ihren Führerschein bei einer Polizeikontrolle auf Verlangen nicht vorzeigen, weil Sie diesen vergessen haben, handelt es sich hierbei um eine Ordnungswidrigkeit. Das gleiche gilt auch für die Prüfbescheinigung beim begleiteten Fahren ab 17. Das bedeutet, es kommt lediglich ein Bußgeld auf Sie zu. Sind Sie allerdings gar nicht im Besitz eines Führerscheins (keine gültige Fahrerlaubnis vorhanden), liegt der Straftatbestand “Fahren ohne Fahrerlaubnis” vor.

Wie viel kostet es, wenn man seinen Führerschein nicht dabei hat?

Haben Sie Ihren Führerschein vergessen, ist ein Bußgeld in Höhe von 10 Euro nach aktuellem Bußgeldkatalog vorgesehen. Dasselbe gilt, wenn Sie beim begleiteten Fahren Ihre Prüfbescheinigung nicht mitführen bzw. nicht auf Verlangen vorzeigen können.

Was für eine Strafe bekommt man, wenn man ohne Führerschein fährt?

Besitzen Sie gar keine gültige Fahrerlaubnis oder leisten Sie gerade ein Fahrverbot ab und fahren Sie dennoch, handelt es sich um eine Straftat. Diese kann eine Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr nach sich ziehen.

Bußgeldkatalog: Führerschein vergessen

VerstoßBußgeld
Führerschein vergessen*10 €
Prüfbescheinigung vergessen*10 €
* ABER im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis

Wie hoch ist das Bußgeld, wenn Sie den Führerschein vergessen haben?

Wie hoch ist das Bußgeld dafür, den Führerschein zu vergessen? Die Kosten liegen bei 10 Euro.
Wie hoch ist das Bußgeld dafür, den Führerschein zu vergessen? Die Kosten liegen bei 10 Euro.

Da es sich beim Führerscheindokument um Ihren Nachweis über die vorhandene Fahrerlaubnis handelt, müssen Sie diesen beim Führen von Kraftfahrzeugen stets mit sich führen. So können die Behörden im Zuge einer Verkehrskontrolle schnell und einfach prüfen, ob Sie im Besitz einer Fahrerlaubnis sind. 

Geraten Sie, wenn Sie den Führerschein vergessen haben, in eine Polizeikontrolle, kann das laut Tatbestandskatalog eine geringe Regelbuße nach sich ziehen. Diese beträgt regulär 10 Euro.

Ist auch eine Strafe möglich? Den Führerschein zu vergessen stellt in aller Regel eine Ordnungswidrigkeit dar. Für diesen Verstoß ist demnach lediglich ein Geldbuße zu befürchten. Eine strafrechtliche Ahndung (Geldstrafe oder Freiheitsstrafe) ist hingegen nicht vorgesehen. Anders hingegen kann es aussehen, wenn Sie gar nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sind oder gerade ein Fahrverbot ableisten – und deshalb keinen Führerschein mitführen oder vorzeigen können. In diesem Fall kann der Straftatbestand des Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis vorliegen, der eine Geldstrafe oder bis zu einjährige Freiheitsstrafe nach sich ziehen kann.

Führerschein vergessen in der Probezeit: Was kann passieren?

Hat es Auswirkungen auf die Probezeit, den Führerschein zu vergessen?
Hat es Auswirkungen auf die Probezeit, den Führerschein zu vergessen?

Sind Sie im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und haben lediglich Ihren Führerschein zuhause vergessen, so handelt es sich um eine geringfügige, nicht verkehrsgefährdende Verkehrsordnungswidrigkeit.

Als solche hat es in aller Regel deshalb keine Auswirkungen auf die Probezeit, den Führerschein zu vergessen. Der Verstoß ist weder als A- noch als B-Verstoß bewertet. Probezeitmaßnahmen zieht das also nicht nach sich.

Aber Vorsicht beim BF17: Haben Sie nicht nur die Prüfbescheinigung vergessen, sondern fahren zusätzlich noch ohne (eingetragene) Begleitperson Auto, handelt es sich um einen A-Verstoß. In diesem Fall können also zusätzliche Probezeitmaßnahmen auf Fahranfänger zukommen.

Führerschein vergessen & trotzdem im Ausland fahren: Ist das erlaubt?

Führerschein im Ausland vergessen? Auch hier drohen zumeist nur geringe Bußen.
Führerschein im Ausland vergessen? Auch hier drohen zumeist nur geringe Bußen.

Ist Ihre Fahrerlaubnis gültig und haben Sie lediglich den Führerschein vergessen, sind auch im Ausland bei einer Verkehrskontrolle in der Regel nur Bußgelder zu befürchten. Wie hoch diese ausfallen, richtet sich nach dem jeweiligen Reiseland – informieren Sie sich vorab am besten über die genauen Regelungen des Ziellandes. Aber auch in anderen Ländern sind die Geldbußen zumeist vergleichsweise niedrig, wenn Sie den Führerschein vergessen haben. Die Schweiz erhebt zum Beispiel zumeist 20 Franken, wenn Sie das Dokument bei einer Kontrolle nicht vorzeigen können.

Im Ausland gilt dies jedoch ebenfalls nur, wenn Sie zwar den Führerschein nicht dabei haben, aber dennoch über eine gültige Fahrerlaubnis verfügen. Anderenfalls können die Sanktionen ebenfalls weit drastischer ausfallen.

Bildnachweise: fotolia.com/Gerhard Seybert, fotolia.com/Gerhard Seybert (Vorschaubild), depositphotos.com/bzyxx, fotolia.com/blende11.photo, fotolia.com/Denys Rudyi

c