RATGEBER

Fahren ohne Führerschein: Welche Strafe erwartet mich?

Fahren ohne Führerschein: Wer bei einer Kontrolle seinen Führerschein nicht vorzeigen kann, handelt ordnungswidrig.
Fahren ohne Führerschein: Wer bei einer Kontrolle seinen Führerschein nicht vorzeigen kann, handelt ordnungswidrig.

Bußgeldkatalog: Fahren ohne Führerschein

VerstoßVerwarngeld in Euro
Sie besitzen zwar eine gültige Fahrerlaubnis, können aber bei einer Verkehrskontrolle Ihren Führerschein nicht vorzeigen, z. B. weil Sie ihn vergessen haben.10

Wenn Sie ein führerscheinpflichtiges Fahrzeug steuern, müssen Sie auch Ihren Führerschein jederzeit griffbereit haben und ihn im Falle einer Verkehrskontrolle vorweisen können. Ist das nicht der Fall, machen Sie sich des Verstoßes „Fahren ohne Führerschein“ schuldig.

Fahren ohne Führerschein ist nicht das gleiche wie Fahren ohne Fahrerlaubnis

Ohne Führerschein Auto zu fahren, ist nicht gleichzusetzen mit dem Fahren ohne Fahrerlaubnis.
Ohne Führerschein Auto zu fahren, ist nicht gleichzusetzen mit dem Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Eines vorweg: Wenn wir in diesem Ratgeber vom „Fahren ohne Führerschein“ sprechen, reden wir von dem Umstand, dass Sie das Dokument möglicherweise zu Hause haben liegen lassen, bevor Sie sich hinters Steuer gesetzt haben, oder dass es verloren oder gestohlen wurde. Ihre Fahrerlaubnis bleibt in diesem Fall bestehen, Sie können sie eben nur nicht mit dem Führerschein nachweisen.

Damit stellt das Autofahren ohne Führerschein einen anderen Tatbestand dar als das Fahren ohne Fahrerlaubnis. Unter letzterem wird z. B. verstanden:

  • Fahren trotz Fahrverbot
  • Fahren trotz Entzug der Fahrerlaubnis
  • Fahren, ohne je eine Fahrerlaubnis besessen zu haben
  • Fahren ohne gültigen Führerschein für die entsprechende Fahrzeugklasse (wenn Sie z. B. nur einen Führerschein für die Klasse B besitzen und unerlaubterweise ein Fahrzeug der Klasse C1 lenken)
  • Fahren mit ausländischem Führerschein, der in Deutschland nicht anerkannt wird

Ohne Führerschein Auto fahren: Die „Strafe“ ist ein Verwarngeld

Es gibt keine Strafe für das Fahren ohne Führerschein, wohl aber ein Verwarngeld.
Es gibt keine Strafe für das Fahren ohne Führerschein, wohl aber ein Verwarngeld.

Im juristischen Sinne gibt es keine Strafe bei „Fahren ohne Führerschein“, weil es sich hierbei nicht um eine Straftat handelt, sondern lediglich um eine Ordnungswidrigkeit. (Anders verhielte es sich, wenn Sie sich tatsächlich ohne gültige Fahrerlaubnis hinters Steuer setzen würden, denn dies wiederum ist eine Straftat.)

Genau genommen gibt es fürs Fahren ohne Führerschein auch kein Bußgeld. Stattdessen wird ein Verwarnungsgeld von 10 Euro verhängt. Andere Konsequenzen wie Punkte in Flensburg oder eventuelle Probezeitmaßnahmen müssen Sie nicht fürchten.

FAQ: Fahren ohne Führerschein

Ist Fahren ohne Führerschein das Gleiche wie das Fahren ohne Fahrerlaubnis?

Nein. Ersteres stellt lediglich eine Ordnungswidrigkeit dar, während das Fahren ohne Fahrerlaubnis eine Straftat ist.

Fallen für das Fahren ohne Führerschein Punkte in Flensburg oder Probezeitmaßnahmen an?

Nein. Die einzige Sanktion, die hier erfolgt, ist ein Verwarnungsgeld von 10 Euro.

Was darf man ohne Führerschein fahren?

Fahrerlaubnisfreie Fahrzeuge sind z. B. Mofas mit einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h, E-Bikes und Pedelecs, E-Scooter und selbstfahrende Arbeitsmaschinen mit einer Höchstgeschwindigkeit von 6 km/h.

Bildnachweise: iStockPhoto.com/kzenon

c