Wer hat Vorfahrt? Die wichtigsten Vorfahrtsregeln

Wer hat Vorfahrt an der Kreuzung?
Wer hat Vorfahrt an der Kreuzung?

Bußgeldkatalog: Vorfahrt missachtet

Ver­stoßBuß­geldPunkte Fahr­verbot
Vor­fahrt des von rechts kommen­den Fahr­zeugs miss­achtet, wesent­liche Behin­derung des Vor­fahrts­berech­tigten25 €--
… mit Gefähr­dung100 €1-
… mit Unfall120 €1-
Vor­fahrts­schild 205, 206 miss­achtet (Stopp­schild, „Vor­fahrt ge­währen“), wesent­liche Be­hin­derung des Vor­fahrts­berech­tigten25 €--
… mit Gefähr­dung100 €1-
… mit Unfall120 €1-
Mis­sachtung der Vor­fahrt beim Ein­fahren auf die Straße von einem Feld-/ Waldweg, wesent­liche Behin­derung des Vor­fahrts­berech­tigten25 €--
… mit Gefähr­dung100 €1-
… mit Unfall120 €1-
Vor­fahrt in grob ver­kehrs­widriger und rück­sichts­loser Weise nicht be­achtet – mit Ge­fähr­dung (Straftat!)Geld­strafe oder bis zu 5 Jahre Freiheit­sstrafe31 - 6 Monate oder Ent­ziehung der Fahr­erlaub­nis

Tag für Tag sind deutschlandweit Millionen Menschen im öffentlichen Straßenverkehr unterwegs – zu Fuß, auf zwei oder vier Rädern. Und Tag für Tag melden die Medien Verkehrsunfälle. Tatsache ist aber auch, dass der Verkehr in der Regel sehr gut funktioniert. Die meisten Menschen kommen unversehrt am Zielort an. Das klappt nur deshalb, weil der Gesetzgeber sehr strenge Straßenverkehrsregeln erlassen hat. Jeder Verkehrsteilnehmer muss sich an bestimmte Spielregeln halten und damit zur Verkehrssicherheit beitragen, beispielsweise die Vorfahrtsregeln, die genau vorschreiben, wer in bestimmten Situationen zuerst fahren darf und wer warten muss.

§ 8 StVO zur Vorfahrt: „Rechts vor Links“ an Kreuzungen und Einmündungen

Rechts vor Links: Ein abgesenkter Bordstein hebt diese Grundregel auf.
Rechts vor Links: Ein abgesenkter Bordstein hebt diese Grundregel auf.

§ 8 Straßenverkehrsordnung (StVO) fasst die wichtigsten Vorfahrtsregeln zusammen:

„(1) An Kreuzungen und Einmündungen hat die Vorfahrt, wer von rechts kommt. Das gilt nicht,
1. wenn die Vorfahrt durch Verkehrszeichen besonders geregelt ist (Zeichen 205, 206, 301, 306) oder
2. für Fahrzeuge, die aus einem Feld- oder Waldweg auf eine andere Straße kommen.
(1a) Ist an Einmündungen in einen Kreisverkehr Zeichen 215 (Kreisverkehr) unter dem Zeichen 205 (Vorfahrt gewähren) angeordnet, hat der Verkehr auf der Kreisfahrbahn Vorfahrt. […]“

Sehr oft treffen Straßen auf Kreuzungen und Einmündungen so aufeinander, dass sich deren Fahrlinien schneiden oder berühren. Nähern sich Fahrzeugführer einander auf solchen Straßen, besteht immer die Gefahr einer Kollision.

Diese Gefahr will § 8 StVO mit der „Rechts-vor-Links“-Regelung vermeiden, die Folgendes vorschreibt:

  • Sofern an einer Kreuzung oder Einmündung weder Polizisten noch Verkehrszeichen oder Ampeln die Vorfahrt regeln, gilt „Rechts vor Links“. Fahrer, die von rechts kommen, haben Vorfahrt, alle anderen Verkehrsteilnehmer müssen warten.
  • Kfz-Fahrer, die abbiegen wollen, müssen geradeaus fahrende Radfahrer, die sich rechts neben ihnen befinden, passieren lassen.
  • Die Rechts-vor-Links-Vorfahrtsregeln gelten unabhängig von der Fahrtrichtung. Maßgeblich ist ausschließlich, woher das jeweilige Fahrzeug kommt.
  • Wenn zeitgleich Fahrzeuge aus allen Richtungen kommen, so müssen sich die Fahrer über Handzeichen miteinander verständigen, wer zuerst fahren darf.
  • Vorfahrtsschilder, Ampeln und andere Lichtzeichen sowie Weisungen der Polizei haben Vorrang vor der Regel „Rechts vor Links“.

Die Vorfahrtsregeln des § 8 StVO werfen manchmal die Frage auf, was Kreuzungen und Einmündungen sind. Allgemein ist unter einer Kreuzung eine Schnittfläche zweier oder mehrerer Fahrbahnen zu verstehen, die sich jenseits fortsetzen, wenn auch ggf. leicht versetzt. Bei einer Einmündung trifft eine Straße ohne Fortsetzung auf eine durchgehende Straße.

Ausnahmeregelungen: Wo gilt „Rechts vor Links“ nicht?

Rechts vor Links: Linksabbieger müssen warten.
Rechts vor Links: Linksabbieger müssen warten.

An manchen Kreuzungen oder Einmündungen gilt diese Grundregel „Rechts vor Links“ nicht:

  • Ein abgesenkter Bordstein heißt: „Vorfahrt beachten“. Wer von einer Straße mit abgesenktem Bordstein auf eine andere Straße einfahren möchte, muss warten und zwar auch dann, wenn er von rechts kommt.
  • Auch wer von einer Spielstraße ausfährt, hat die Vorfahrt zu beachten. Damit ist ein sogenannter verkehrsberuhigter Bereich gemeint. Vorfahrt gewähren muss nach § 10 StVO derjenige, der einen solchen Bereich verlässt, um auf eine andere Straße einzufahren. Innerhalb dieser Zone genießen Fußgänger Vorrang vor Kraftfahrzeugen.
  • Auch an Ausfahrten eines Grundstücks sowie an Wald- und Feldwegen gilt „Rechts vor Links“ für die auf die Straße einfahrenden Kraftfahrer nicht. Sie müssen Vorfahrtsberechtigte passieren lassen.

Die wichtigsten Vorfahrtsschilder

Die Vorfahrt-Grundregel „Rechts vor Links“ gilt nicht, wenn Verkehrszeichen die Vorfahrt regeln. Schilder gelten vorrangig. Dies sind die gebräuchlichsten Vorfahrtsschilder:

  • Vorfahrtstraße (Zeichen 306)
  • abknickende Vorfahrtstraße (Zeichen 1002-10 und 1002-21)
  • Vorfahrt gewähren (Zeichen 205)
  • Stoppschild: „Halt! Vorfahrt gewähren“ (Zeichen 206)
  • Vorfahrt an der nächsten Kreuzung (Zeichen 301)
  • Vorrang des Gegenverkehrs (Zeichen 208)
  • Vorrang vor dem Gegenverkehr (Zeichen 308)
  • Andreaskreuz: Vorrang für Schienenfahrzeuge (Zeichen 201)

Neben den Verkehrsschildern gibt es noch andere Zeichen, die darauf hinweisen, dass der Verkehrsteilnehmer die Vorfahrt beachten muss, etwa die weiße Warte- und die Haltelinie. Sie markieren, wo der Wartepflichtige halten und warten muss, um die Vorfahrtberechtigten passieren zu lassen. Hiervon zu unterscheiden ist die (imaginäre) Sichtlinie, von der aus der Verkehr eingesehen werden kann.

Verhaltensregeln für denjenigen, der die Vorfahrt beachten muss: § 8 Abs. 2 StVO

Vorfahrt an der Spielstraße: Wer aus einer verkehrsberuhigten Zone ausfährt, muss Vorfahrt beachten.
Vorfahrt an der Spielstraße: Wer aus einer verkehrsberuhigten Zone ausfährt, muss Vorfahrt beachten.

Wer aufgrund von Vorfahrtsregeln die Vorfahrt zu beachten hat, muss nicht nur warten, sondern auch noch einige andere Dinge beherzigen. Die StVO schreibt ihm ganz klar vor, wie er sich in diesem Fall zu verhalten hat:

„Wer die Vorfahrt zu beachten hat, muss rechtzeitig durch sein Fahrverhalten, insbesondere durch mäßige Geschwindigkeit, erkennen lassen, dass gewartet wird. Es darf nur weitergefahren werden, wenn übersehen werden kann, dass wer die Vorfahrt hat, weder gefährdet noch wesentlich behindert wird. Kann das nicht übersehen werden, weil die Straßenstelle unübersichtlich ist, so darf vorsichtig in die Kreuzung oder Einmündung hineingetastet werden, bis die Übersicht gegeben ist. Wer die Vorfahrt hat, darf auch beim Abbiegen in die andere Straße nicht wesentlich durch den Wartepflichtigen behindert werden.“

Wer die Vorfahrtsregeln missachtet, muss mit einem Bußgeld rechnen. Der Tatbestandskatalog (Bußgeldkatalog) sieht verschiedene Geldbußen für verschiedene Verstöße vor. In sehr schwerwiegenden Fällen droht sogar eine Strafe wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, wenn jemand besonders rücksichtslos und grob verkehrswidrig die Vorfahrt missachtet. Das ist eine Straftat und keine Ordnungswidrigkeit mehr.

Wer hat im Kreisverkehr Vorfahrt?

Es gibt den Klassiker, den mit zwei Spuren und sogar den Unechten. Und all diese Kreisverkehr-Arten haben ihre Besonderheiten. Nicht jedem Fahrer ist immer klar, wer Vorfahrt hat beim Kreisverkehr.

  • Klassischer Kreisverkehr: Der Klassiker ist an zwei Schildern zu erkennen: Dem dreieckigen „Vorfahrt-gewähren“-Schild und dem runden blauen Schild mit drei Pfeilen für „Kreisverkehr“. Es hat derjenige Fahrer Vorfahrt, der im Kreisverkehr fährt. Einfahrende Fahrzeuge müssen die Vorfahrtsregeln beachten. Geblinkt wird erst beim Verlassen des Kreisels, nicht schon beim Einfahren.
  • Zweispuriger Kreisverkehr: Besonders kompliziert wird es hier, wenn auch die Zufahrt in den Kreisel zweispurig angelegt ist. Diejenigen Fahrer, die links einfahren und sich im inneren Kreisel befinden, müssen beim Ausfahren aus dem Kreisverkehr den Außenfahrenden Vorrang gewähren. Wer zum Ausfahren nicht rechtzeitig die Spur wechseln kann, muss eine weitere Runde drehen.
  • Unechter Kreisverkehr: Hierbei handelt es sich um einen kreisförmigen Knotenpunkt, der eher in Wohngebieten vorkommt. Anders als beim klassischen Kreiselverkehr hat hier der in den Kreisel Einfahrende Vorfahrt. Es gilt also „Rechts vor Links“, wobei der Fahrer beim Ein- und Ausfahren blinken muss.

Querenden Radfahrern und Fußgängern, die sich auf oder neben der Fahrbahn in dieselbe Richtung bewegen, ist beim Ausfahren Vorrang zu gewähren.

Vorfahrt und Vorrang – der kleine Unterschied

Vorfahrt missachtet und einen Unfall verursacht: Das kann 120 Euro Bußgeld kosten.
Vorfahrt missachtet und einen Unfall verursacht: Das kann 120 Euro Bußgeld kosten.

Vorrang bedeutet im Straßenverkehr, dass ganz bestimmte Verkehrsteilnehmer vorrangig vor anderen ihren Weg fortsetzen dürfen, während die anderen warten müssen. Dies gilt z. B. in folgenden Situationen:

  • Vorrang des sich einfädelnden Fahrzeugs beim Reißverschlussverfahren
  • Vorrang von Schienenfahrzeugen
  • Abfahrenden Omnibussen und Schulbussen ist ebenfalls Vorrang einzuräumen. Andere Fahrzeuge müssen ggf. warten.
  • Fußgänger haben Vorrang an Fußgängerüberwegen.
  • Die Vorfahrtsregeln betreffen einen Unterfall des Vorrangs.

FAQ: Vorfahrtsregeln

Wann gilt „Rechts vor Links“?

Diese Vorfahrtsregel gilt an Kreuzungen und Einmündungen, wenn Verkehrszeichen, Ampeln oder Polizisten nichts anderes regeln.

Wer hat Vorfahrt, wenn ein abgesenkter Bordstein vorhanden ist?

Bei einem abgesenkten Bordstein gilt die „Rechts vor Links“-Regel nicht. Wer von einer Einmündung/Einfahrt mit abgesenktem Bordstein einfahren will, muss anderen Verkehrsteilnehmern Vorfahrt gewähren.

Ich habe jemandem die Vorfahrt genommen? Welche Strafe droht mir?

Eine Strafe droht nur dann, wenn der Strafrichter eine Gefährdung des Straßenververkehrs als erwiesen ansieht, also eine Straftat vorliegt. Ansonsten ist die Missachtung der Vorfahrt „nur“ eine Ordnungswidrigkeit.

Bildnachweise: istockphoto.com/jacus, fotolia.com/Glaser, istockphoto.com/lp3, fotolia.com/GAP artwork, fotolia.com/lupoalb68