Verkehrsberuhigter Bereich (Spielstraße): Geschwindigkeit, Vorfahrt & Parken

Das Verkehrszeichen Nr. 325 zeigt spielende Kinder. Das Schild ist auch als Spielstraßenschild bekannt.
Das Verkehrszeichen Nr. 325 zeigt spielende Kinder. Das Schild ist auch als Spielstraßenschild bekannt.

Bußgeldkatalog für Verstöße gegen Geschwindigkeit, Parken & Vorfahrtsregeln in einer Spielstraße

Achtung! Am 15. April 2021 einigten sich Bund und Länder endlich auf die Höhe der neuen Bußgelder für Verkehrsverstöße. Diese sollen bis zum Spätsommer 2021 in Kraft treten, der genaue Zeitpunkt steht derzeit aber noch nicht fest. Bis zum Inkrafttreten des neuen Bußgeldkatalogs gelten die alten Sanktionen, wie sie vor der StVO-Novelle von April 2020 Bestand hatten.

Welche Bußgelder künftig bei Geschwindigkeitsüberschreitungen verhängt werden können, erfahren Sie hier.

Welche anderen neuen Sanktionen beschlossen wurden, erfahren Sie hier.


Ver­stoßBuß­geldPunk­teFahr­ver­bot
Als Au­to­fah­rer ...
beim Aus­fah­ren aus der Spiel­stra­ße nicht ge­blinkt10 EUR
ver­bots­wi­drig au­ßer­halb der Park­flä­chen in der Spiel­stra­ße ge­parkt10 EUR
... mit Be­hin­de­rung15 EUR
... läng­er als drei Stun­den20 EUR
... läng­er als drei Stun­den + Be­hin­de­rung30 EUR
die Schritt­ge­schwin­dig­keit nicht ein­ge­hal­ten15 EUR
... da­bei ei­nen Fuß­gänger be­hin­dert15 EUR
... da­bei ei­nen Fuß­gän­ger ge­fähr­det60 EUR1
... mit Ge­fähr­dung und Un­fall75 EUR1
beim Aus­fah­ren aus der Spiel­stra­ße an­de­re ge­fähr­det30 EUR
beim Aus­fah­ren aus ei­ner Spiel­stra­ße ei­nen Un­fall ver­ur­sacht35 EUR
in der Spiel­stra­ße die Ge­schwin­dig­keit über­schrit­ten*
... bis 10 km/h zu schnell15 EUR
... 11-15 km/h zu schnell25 EUR
... 16-20 km/h zu schnell35 EUR
... 21-25 km/h zu schnell80 EUR11
... 26-30 km/h zu schnell100 EUR11
... 31-40 km/h zu schnell160 EUR2 1
... 41-50 km/h zu schnell200 EUR2 1
... 51-60 km/h zu schnell280 EUR22
... 61-70 km/h zu schnell480 EUR23
... mehr als 60 km/h zu schnell680 EUR23
Als Fuß­gän­ger ...
den Fahr­ver­kehr in der Spiel­stra­ße un­nö­tig be­hin­dert5 EUR

* Beachten Sie, dass die Bußgelder für Geschwindigkeitsverstöße nur für Kfz bis 3,5 Tonnen gelten. Wer mit einem Lkw oder einem Gefahrguttransport in der Spielstraße zu schnell fährt, muss mit höheren Bußgeldern rechnen.

Die verkehrsberuhigte (Spiel-)Straße wird durch ein Warnschild angekündigt, das spielende Kinder zeigt. Nach diesem Schild beginnt die Spielstraße. Weil hier tatsächlich oft Kinder anzutreffen sind, gilt besondere Vorsicht. Welche Regeln die Straßenverkehrsordnung (StVO) für die Spielstraße vorsieht, lesen Sie im Folgenden. 

Nach dem Schild „verkehrsberuhigter Bereich“ gelten laut StVO diese Regeln

Vorfahrt: Wird ein verkehrsberuhigter Bereich verlassen, dürfen andere Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet werden.
Vorfahrt: Wird ein verkehrsberuhigter Bereich verlassen, dürfen andere Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet werden.

Das Verkehrszeichen der Spielstraße (verkehrsberuhigter Bereich) trägt die Nummer 325 (325.1 für den Beginn und 325.2 für das Ende der Spielstraße). Auf dem Schild sind spielende Kinder auf blauem Grund abgebildet. Tatsächlich dient es dem Schutz spielender Kinder in Wohngebieten. In Abschnitt 4 der Anlage 3 zu § 42 Abs. 2 StVO heißt es ganz konkret:

Wer zu Fuß geht, darf die Straße in ihrer ganzen Breite benutzen; Kinderspiele sind überall erlaubt.

Sobald ein Auto das Verkehrsschild „Spielstraße“ passiert ist höchste Vorsicht geboten. Obwohl Fußgänger hier Vorrang haben, dürfen Sie den fahrenden Verkehr nicht unnötig behindern. Insgesamt sieht Anlage 3 zu § 42 Abs. 2 StVO in der Spielstraße folgende Regeln vor:

  • Es darf nur Schrittgeschwindigkeit gefahren werden.
  • Autofahrer dürfen Fußgänger nicht gefährden oder behindern und müssen – falls nötig – warten.
  • Andersherum dürfen aber auch Fußgänger Autofahrer nicht unnötig behindern.
  • Das Parken ist nur in gekennzeichneten Flächen gestattet – mit Ausnahme des Ein- und Aussteigens sowie Be- und Entladens.
Im Übrigen ist nicht immer nur eine Spielstraße ein verkehrsberuhigter Bereich. Die StVO kennt auch sogenannte „verkehrsberuhigte Geschäftsbereiche“ (§ 45 Abs. 1d StVO). Diese sind auch nicht mit 30er-Zonen zu verwechseln, sondern eher mit Fußgängerzonen gleichzusetzen. Hier kann die zuständige Verwaltung Geschwindigkeiten von weniger als 30 km/h festlegen.

Parken in der Spielstraße: Herrscht hier Parkverbot?

Nein. Wie bereits erwähnt, ist (laut StVO) ein verkehrsberuhigter Bereich keine Parkverbotszone. Allerdings ist das Parken nur in den dafür vorgesehenen und als solche gekennzeichneten Flächen erlaubt.

Wer sein Kfz nur kurz abstellt, um jemanden ein- oder aussteigen zu lassen oder etwas zu be- oder entladen, kann dies ausnahmsweise außerhalb gekennzeichneter Flächen tun. Auch das ist aber nur erlaubt, sofern andere Verkehrsteilnehmer dabei nicht gefährdet oder behindert werden.

Halten Sie deshalb innerhalb der Spielstraße nach entsprechenden Bodenmarkierungen Ausschau, ehe Sie Ihr Kfz abstellen.

Das Parken ist im verkehrsberuhigten Bereich nur auf gekennzeichneten Flächen erlaubt.
Das Parken ist im verkehrsberuhigten Bereich nur auf gekennzeichneten Flächen erlaubt.

Was ist Schrittgeschwindigkeit?

Die Frage „Wie schnell darf man in einer Spielstraße fahren?“ haben wir bereits beantwortet: Schrittgeschwindigkeit. Aber diese lässt sich schlecht auf dem Tacho ablesen. Tatsächlich gibt es keine einheitliche Definition des Begriffs.

Wer es genau wissen will, muss die Rechtsprechung (d. h. relevante Urteile) zu dem Thema zurate ziehen. Demnach entsprechen etwa 5-7 km/h der Geschwindigkeit eines Fußgängers und damit der Schrittgeschwindigkeit. In Einzelfällen wurden höhere Geschwindigkeiten (bis 15 km/h) als Schrittgeschwindigkeit eingeordnet.

Fahrradfahrer sind von dieser Regelung nicht ausgenommen. Wird ein verkehrsberuhigter Bereich durch das Schild Nr. 325 angekündigt, müssen auch Radfahrer ihre Geschwindigkeit reduzieren und besondere Vorsicht walten lassen.

Ist es überhaupt möglich, in einer Spielstraße geblitzt zu werden? Ja, denn die gängigen Blitzer können schon geringe Geschwindigkeiten registrieren. Ob in der Spielstraße ein Blitzer nötig ist, entscheidet die Straßenverkehrsbehörde.

Vorfahrtsregelung in der Spielstraße

Vorfahrtsregeln: Das Zeichen „verkehrsberuhigter Bereich“ ist ggf durch das Schild „Vorfahrt gewähren“ zu ergänzen.
Vorfahrtsregeln: Das Zeichen „verkehrsberuhigter Bereich“ kann durch dieses Schild ergänzt werden.

Wir kennen die Regelung „rechts vor links“ aus dem Alltag. Genau nach diesem Prinzip wird die Vorfahrt in der Spielstraße geregelt. Das gilt nicht mehr, wenn Sie die Spielstraße verlassen. Vielmehr kommt hier § 10 StVO zum Tragen. Beim Ausfahren aus der Spielstraße, müssen sich Autofahrer so verhalten,

„… dass eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist […].“

Wer beabsichtigt, in die Spielstraße ein- oder aus ihr auszufahren, sollte dies rechtzeitig deutlich machen und dabei außerdem den Blinker setzen. Falls nötig kann die Straßenverkehrsbehörde zusätzlich das Verkehrschild
Vorfahrt gewähren“ oder eine Ampel einsetzen, um die Vorfahrt beim Ausfahren zu regeln. Wie teuer ein Verstoß gegen die Vorfahrts- oder alle anderen Regeln in der Spielstraße wird, können Sie obiger Bußgeldtabelle entnehmen.

Bildnachweise: fotolia.com/GAP artwork, fotolia.com/TR