Punkteabbau durch Fahreignungsseminar – Wann und wie das möglich ist

Punkte abbauen: In Flensburg ist das alle fünf Jahre möglich, wenn Sie weniger als sechs Einträge haben.
Punkte abbauen: In Flensburg ist das alle fünf Jahre möglich, wenn Sie weniger als sechs Einträge haben.

Weist das Fahreignungsregister (FAER) mehrere Eintragungen auf, wollen einige Autofahrer Punkte in Flensburg abbauen, um dem eventuell anstehenden Fahrerlaubnisentzug zuvorzukommen. Doch der Punkteabbau ist in Flensburg nur begrenzt möglich. Nicht jeder Verkehrssünder hat die Chance, Punkte nach einem Abbau streichen zu lassen. Welche Voraussetzungen Sie dazu erfüllen müssen, lesen Sie hier.

Diese Bedingungen gelten für das Punkteabbauseminar

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) ermöglicht den Punkteabbau nicht jedem Autofahrer, der Einträge in der Verkehrssünderdatei in Flensburg aufweist. Der Punkteabbau wird jenen Straßenverkehrsteilnehmern ermöglich, die:

Punkteabbau: Die Dauer beträgt zwischen drei und vier Wochen.
Punkteabbau: Die Dauer beträgt zwischen drei und vier Wochen.
  • Nicht mehr als fünf Punkte in Flensburg haben und
  • In den letzten fünf Jahren nicht an einem Fahreignungsseminar (FES) teilgenommen haben.

Wann Sie nach einem Hinweis der Fahrerlaubnisbehörde Punkte in Flensburg abbauen sollten, um Ihren Führerschein nicht zu verlieren, erfahren Sie bei einer Verkehrsordnungswidrigkeit oder Straftat im Straßenverkehr, welche eine Eintragung in Flensburg zur Folge hat.

Denn sobald Sie den vierten Zähler im Register erreichen, informiert Sie die zuständige Stelle entsprechend. Eine Ermahnung und die Empfehlung, an einem freiwilligen Punkteabbau-Seminar teilzunehmen finden Sie dann nicht im entsprechenden Bußgeldbescheid, sondern in einem gesonderten Schreiben der Fahrerlaubnisbehörde. Zwar kann es bis zum achten und entscheidenden Punkt im FAER noch dauern, aber einige Personen wie beispielsweise Berufskraftfahrer wollen womöglich kein Risiko eingehen. Zudem ist ein Punkteabbau ab dem sechsten Eintrag nicht mehr möglich. Zwar können Sie trotzdem an einem Fahreignungsseminar teilnehmen, jedoch ist ein Abbau der Punkte in Flensburg dann nicht mehr möglich.

Sie finden auf dem Bußgeldbescheid Informationen über das verhängte Bußgeld sowie zumeist die Punkte, die ggf. laut Bußgeldkatalog dafür angesetzt werden und ob für Ihren Verstoß ein Fahrverbot verhängt wird. Eine Auskunft über Ihren genauen Punktestand in Flensburg ist aber nicht dabei. Eine Punkteauskunft erhalten Sie auf Antrag beim Kraftfahrt-Bundesamt.

Punkte abbauen in Flensburg: So läuft das Fahreignungsseminar ab

Das Seminar zum Punkteabbau ist in zwei Teile gegliedert: Es gibt zum einen das verkehrspädagogische und zum anderen das verkehrspsychologische Modul. Im pädagogischen Teil tauschen Sie sich mit bis zu sechs Teilnehmern in einer Fahrschule Ihrer Wahl über Ihre bisherigen Erlebnisse auf der Straße aus und erhalten einen Überblick über die Lehrinhalte im Fahreignungsseminar zum Punkteabbau. Zudem ist es Ziel dieses Teils, dass Sie sich darüber bewusst werden, wann Sie gegen die Straßenverkehrsordnung (StVO) verstoßen.

Den verkehrspsychologischen Teil verbringen Sie erneut in zwei Einheiten mit einem Psychologen. Mit ihm sprechen Sie darüber, warum Sie gegen geltendes Verkehrsrecht verstoßen und wie Sie es künftig schaffen können, sich an dieses zu halten.

Das Seminar zum Punkteabbau löst diese Kosten aus

Das Punkteabbauseminar kann hohe Kosten verursachen.
Das Punkteabbauseminar kann hohe Kosten verursachen.

Da es sich beim Seminar zum Punkteabbau um eine freiwillige Lehreinheit handelt, gibt es keine Möglichkeit der Kostenübernahme. Die Kosten von rund 200 bis 600 Euro müssen Verkehrssünder selbst tragen. Allerdings kann die Preisspanne stark variieren, weil jede Fahrschule und jeder Psychologe andere Kosten berechnen darf.

Eine besondere Nachschulung zum Punkteabbau bei Alkohol-Verstößen gibt es nicht. Sie können natürlich eine Eintragung für eine Alkohol-Fahrt durch ein FES tilgen. Ein Unterschied zwischen einem Fahreignungsseminar nach solch einem Verstoß und anderen Zuwiderhandlungen wird aber nicht gemacht.

In der Probezeit allerdings gibt es ein besonderes Aufbauseminar nachdem Sie gegen die Null-Promille-Grenze verstoßen oder vor der Fahrt Drogen zu sich genommen haben. Mit dieser Nachschulung bauen Sie allerdings keine Punkte ab.

Ein automatischer Punkteabbau in Flensburg erfolgt nach Ablauf der jeweiligen Tilgungsfristen der Punkte. Tritt die Verjährung ein, bleibt eine Eintragung noch für ein Jahr in der Überliegefrist bestehen, wirkt sich aber meist nicht mehr auf die Fahrerlaubnis aus. Danach werden die Punkte vollständig gelöscht.

Seminar zum Punkteabbau im Überblick

  • Sie haben alle fünf Jahre die Gelegenheit, bei einem Punktestand von nicht mehr als fünf, einen Punkt in Flensburg abzubauen.
  • Das Seminar dazu können Sie innerhalb von etwa vier Wochen in zwei Teilen absolvieren. Das erste Modul beinhaltet zwei Lehreinheiten, die je 90 Minuten dauern. Das zweite Modul verläuft ebenfalls in zwei Schritten zu jeweils 75 Minuten.
  • Die Kosten für das Punkteabbau-Seminar belaufen sich auf 200 bis 600 Euro und unterscheiden sich je nach Fahrschule und Psychologen.

Bildnachweise: fotolia.com/© StockPhotoPro, fotolia.com/© Gorodenkoff