Wie viele Punkte in Flensburg darf man haben, bis der Führerschein weg ist?

Wie viele Punkte bis der Führerschein weg ist?
Wie viele Punkte noch, bis der Führerschein weg ist?

Nehmen Autofahrer am Straßenverkehr teil, welche bereits einen höheren Punktestand aufweisen, kommen unter Umständen Fragen auf: Wie viele Punkte darf man in Flensburg haben, bis der Führerscheinentzug droht? Wie viele Punkte habe ich aktuell in Flensburg? Wie Sie das herausfinden und weitere Antworten lesen Sie im folgenden Ratgeber.

Wie viele Punkte darf ich in Flensburg haben?

Punkte in Flensburg: Wie viele noch in Ordnung sind, zeigt der Punktetacho.
Punkte in Flensburg: Wie viele noch in Ordnung sind, zeigt der Punktetacho.

Die Frage „Wie viele Punkte darf man haben?“ zielt meist eher auf die Überlegung „Ab wie vielen Punkten ist der Führerschein weg?“ ab. Das deutsche Punktesystem kann in vier Stufen und Ampelfarben eingeteilt werden.

  • Bei einem bis drei Punkten ist wortwörtlich alles im grünen Bereich. Sie sind lediglich im Fahreignungsregister (FAER) vorgemerkt. Dadurch können künftige Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung (StVO) ggf. durch die Bußgeldstellen entsprechend härter sanktioniert werden.
  • Beim vierten Punkt werden Sie schriftlich und kostenpflichtig ermahnt. Damit Sie auf die Frage „Wie viele Punkte in Flensburg darf ich noch haben?“ mit „Viele!“ antworten können, haben Sie (noch) die Möglichkeit, ein Fahreignungsseminar (FES) zu absolvieren. Die Fahrerlaubnisbehörde weist Sie beim vierten Punkt darauf hin, dass Sie mit einem erfolgreich bestandenen, jedoch kostenpflichtigen, FES alle fünf Jahre einen Punkt aus dem FAER tilgen können.

Wie viele Punkte darf man nun haben, bis man die Fahrerlaubnis verliert? Die Antwort lautet: Solange Sie nicht mehr als sieben Punkte im FAER eingetragen haben, sollten Sie Ihre Fahrerlaubnis in aller Regel behalten. Bei sechs und sieben Punkten befindet sich Ihr Punktekonto zwar bereits im roten Bereich. Ihre Fahrerlaubnis bewahren Sie in dieser Phase aber, wenn Sie sich keine weiteren Zuwiderhandlungen zu Schulden kommen lassen, welche eine Eintragung im FAER nach sich ziehen. Bei wie vielen Punkten ist der Führerschein also weg? Erhalten Sie den achten Punkt, wird Ihnen die Fahrerlaubnis entzogen. Der Punktestand befindet sich dann in der „schwarzen Zone“.

Ab wie vielen Punkten verliert man den Führerschein und für wie lange?

Punkte in Flensburg: Wie viele darf man haben?
Punkte in Flensburg: Wie viele darf man haben?

Erreichen Sie einen Stand von acht oder mehr Punkten im FAER, wird nicht etwa für einige Monate ein Fahrverbot verhängt, nach welchem Sie Ihren Führerschein automatisch zurückbekommen. Nein, bei acht Punkten droht zumeist der Fahrerlaubnisentzug, der die weitaus schwerere Folge darstellt. Nach dem Entzug der Fahrerlaubnis müssen Sie in der Regel mindestens sechs Monate auf das Autofahren verzichten (Sperrfrist).

Die Befugnis zum Führen von Kfz bekommen Sie danach nicht ohne Weiteres zurück. Die Fahrerlaubnisbehörde darf beispielsweise eine medizinisch-psychologische-Untersuchung (MPU) von Ihnen verlangen. Da die MPU mit hohen Kosten und einer gewissen Vorbereitungszeit verbunden ist, sollten Sie nicht nur wissen „Wie viele Punkte darf man haben?“, sondern auch „Wie viele Punkte in Flensburg habe ich?“ Zudem müssen Sie die Fahrerlaubnis wieder beantragen, wenn sie Ihnen zuvor entzogen wurde.

Wie viele Punkte in Flensburg habe ich?

Nun wäre die Frage geklärt „Nach wie vielen Punkten ist der Führerschein weg?“ Aber wo und wie erfahre ich überhaupt, wie viele Punkte ich in Flensburg habe? Die Antwort bekommen Sie durch eine FAER-Auskunft. Um diese Information zu erhalten, können Sie direkt beim Flensburger Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) vor Ort, online oder per Post eine Auskunft beantragen. Wollen Sie sich den Weg und die Bearbeitungszeit von rund einer halben Stunde sparen, bekommen Sie im Internet bequem einen FAER-Auszug, wenn dieser zur Verfügung steht. Sonst erhalten Sie diesen postalisch.

Damit Sie nicht nur auf dem Schirm haben „Wie viele Punkte darf man haben?“, sondern Ihren genauen Punktestand immer kennen, können Sie sich nach jedem Verkehrsverstoß auch den entsprechenden Bußgeldbescheid aufheben. Er enthält meist die vom Bußgeldkatalog vorgesehenen Bußgelder, Punkte und Fahrverbote. Die Bußgeldbehörde ist jedoch grundsätzlich nicht verpflichtet, Angaben zu den möglichen Punkten zu machen.

Bildnachweise: Fotolia.com/© Stepan Popov, Fotolia.com/© blende11.photo